Grün- und Freiraumkonzepte

Gutachten und Studien zu verschiedenen Fragen der Freiraumentwicklung als Baustein der Stadtentwicklung. Schwerpunkt der Arbeiten in Nürnberg.


Beispiele

Grün- und Freiraumkonzept Weststadt

Grün- und Freiraumkonzept erstellt im Auftrag des Umweltamtes der Stadt Nürnberg. Die Weststadt ist ein heterogener Stadtteil im Umbruch mit einer hohen Bau- und Wohndichte. Der Strukturwandel bietet die Chance zur Stadtreparatur und der Entwicklung neuer dringend benötigter Grün- und Freiflächen.

PDF-Datei "Grün- und Freiraumkonzept Weststadt"

GF Weststadt Plan web

Altstadt ans Wasser

Umfassende Analyse des Flussraumes der Pegnitz und der angrenzenden Freiflächen und Plätze innerhalb der Altstadt von Nürnberg. Aufzeigen von Potentialen und Entwicklungsmöglichkeiten, vertieft an vier Entwicklungsschwerpunkten. Visualisierung erster Ideen am Beispiel des Südufers der Insel Schütt.

PDF-Datei "Altstadt ans Wasser"

Altstadt ans Wasser

Grün- und Flussraum Hallerwiese

Die Hallerwiese ist eine bedeutende historische Grünfläche mitten in Nürnberg. Sie bildet zusammen mit dem Flusslauf der Pegnitz und dem Kontumazgarten einen Grün- und Flussraum unmittelbar vor den Toren der Nürnberger Altstadt am Übergang zu den Vorstädten. Aufgabe war eine Potenzialanalyse, welche die Möglichkeiten zur Verbesserung des Zugangs zum Fluss und der Weiterentwicklung einer historisch bedeutsamen Grünfläche aufzeigt.

Offene Uferwiese

 

Entwicklungsmöglichkeiten südliches Pegnitzufer zwischen Brückenstraße und Ringbahn

In Rahmen des Themenbereiches „Nürnberg am Wasser" waren Entwicklungsmöglichkeiten für das Südufer der Pegnitz auf Basis einer Bestandserhebung zu untersuchen. Wesentliche Zielsetzungen sind eine verbesserte Zugänglichkeit und Erreichbarkeit des Pegnitztales für die Weststadt, dafür sind Lösungsvorschläge entwickelt worden. Untersuchungsraum ist der südliche Talraum im Kontext der angrenzenden Stadtquartiere zwischen der Brückenstraße bzw. Johannisbrücke und der Ringbahn.


Pegnitz